www.black-wookiees.de Russischer Schwarzer Terrier im Westerwald
www.black-wookiees.deRussischer Schwarzer Terrier im Westerwald

Tagebuch vom L-Wurf*28.04.2022

Adele und Siggi haben sechs Jungs bekommen. Es war für Adele keine leichte Geburt weil die Jungs alle schon sehr schwer und groß waren bei ihrer Geburt mit Gewichten zwischen 720 und 545 Gramm. Alle Jungs sind fit und munter, Adele gibt sich alle Mühe mit der Rasselbande. Sie hat viel Milch und die Racker nehmen tüchtig zu.

 

Im Tagebuch versuche ich einen Eindruck vom Aufwachsen der Jungs wiederzugeben bis zu dem Tag an dem sie ausziehen werden und ihre Menschen erfreuen... 

Aber soweit sind wir noch nicht, noch liegen die Welpen in ihrer Welpenbox und heute, zwei Tage nach ihrer Geburt, höre ich ein Schmatzen und Grunzen der Welpen wenn sie bei ihrer Mama liegen.  Mama Adele kümmert sich ganz hingebungsvoll um ihre Jungs, die Strapazen der Geburt sind bereits vergesssen. 

Der 2. Tag im Leben der Pfundskerle

Wir schreiben den 30.April
Satt und zufrieden schauen sie aus.

Es ist der 4. Tag im Leben der Racker

Die Jungs machen sich, besonders mit dem Wachstum. Soviel Gewicht, was sie zunehmen....der Erste hat bereits die 1 Kilo gecknackt!

 

 

Der 5. Tag im Leben XXL-Musketiere

Bald ist die Woche voll, die Wanne ist es schon am 6. Tag!

Am 6. Tag wird es schon eng

Es geht voran: der 8. und 9. Tag

Die Jungs leben im Schlaraffenland, Mamas Milch fließt reichlich im Überfluss 

Das Warten beginnt am 10. Tag

Jetzt kommt Spannung auf, die Racker werden mobil, erste Geh-  bzw. Stolperversuche mit geringen Schwankungen sind zu sehen. In den nachfolgenden Tagen werden sich die Äuglein öffnen. Das erhöht den Grad der Mobilität enorm!

Es geht weiter am 13. und 14. Tag 

Nun wird es langsam etwas... auch wenn die Jungs vornehmlich mit schlafen und trinken beschäftigt sind. Heute, am 14. Tag, blinzeln sie schon ein wenig. 

 

Nun sind die Jungs schon 18 Tage alt 

In der Zeit haben sich die Racker ordentlich entwickelt, die Augen sind offen und die Ohren können hören. Sie tapsen noch etwas unbeholfen durch die Wurfbox. 

3 Wochen und es geht weiter ....

Siggi und Edith
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristiane Von Den Driesch