www.black-wookiees.de Russischer Schwarzer Terrier im Westerwald
www.black-wookiees.deRussischer Schwarzer Terrier im Westerwald

                     H-Wurf/ H-Litter *30.12.2019

Wir haben  Welpen von unserer Innocence Tara's Sarja alias Ella und Zamir Strazh Vselennoy Ter'Avalon.

Wenn Sie Interesse an einer  Hündin von Ella und Zamir haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 

Der Vater unserers H-Wurfes ist Zamir Strazh Vslennoy  Ter' Avalon, genannt Zamir. 

Zamir ist ein großrahmiger Rüde  mit einem traumhaften Gangwerk. Zamir hat eine interessante Ahnengalerie, Sibirskiy Medved Budimir Taezhniy Tsar ist sein Vater und Bravo Businka Dlja Ter' Avalon seine Mutter. 

 

Zamir ist im Februar 2014 in der Ukraine geboren und als Welpe nach Deutschland gekommen. Ich habe ihn schon früh kennen gelernt und mein Wunsch war es stets ihn als Vater von Ellas Welpen zu haben. Die Ahnentafel passt optimal,  wir versprechen uns von den Welpen nur das Beste. 

 

Zamir hat lackschwarzes Fell, ganz dunkle Augen, die sein charmantes Wesen beeindruckend unterstreichen.

Die Mutter unseres H-Wurfes ist Innocence Tara's Sarja, gerufen wird sie Ella. 

Ella ist eine mittelgroße, quadratische Hündin. In ihrer Ahnengalerie ist Caraul Tara's Sarja ihr Großvater. Er ist der Begründer unseres Zwingers. Ellas Vater ist Ilko von Belaja Gora, ihre Mutter ist die Tochter von Caraul Tara's Sarja, Juger Edelweiss Istorija Taras Sarja. 

 

Ella ist im Fell lackschwarz, sie hat ein tiefschwarzes Pigment, ihre Augen sind ganz dunkel.

 

Ella wird im Januar 2020 sieben Jahre alt. Dieser Wurf ist ihr letzter.  Ella ist mit 8 Wochen zu uns gekommen. Sie brillierte stets mit einer enorm schnellen Auffassungsgabe und Bereitschaft zu arbeiten. Ella geht nicht nur exakt die Unterordnung sondern auch vor dem Sacco-Cart. Mit ihr zu trainieren ist eine wahre Freude. Zudem ist Ella eine sehr aufgeschlossene und liebenswerte Hündin. In ihren vergangenen Würfen hat sie ihre Charaktereigenschaften hervorragend und überzeugend vererbt. 

                    Hier beginnt das Welpentagebuch

Die Welpen sind am 30.12.2019 auf die Welt gekommen. Es war ein Kaiserschnitt nötig, um nicht das Leben der Welpen zu gefährden. Es ist zum Glück auch gut verlaufen. Die Welpen sind in der Tierklinik geboren und wir konnten ihre Mutter Ella und die Welpen in einem guten und stabilen Zustand noch am gleichen Tag mit nach Hause nehmen. Dort haben die Kleinen mit ihrer Mutter die Wurfbox bezogen, die bereits schon Tage vorher bei uns im Wohnzimmer aufgebaut wurde. Bereits in der Tierklinik haben wir die Welpen an Mutters Zitzen angelegt, Ella hat zu unserem Glück genug Milch für ihre 7 Zwerge. 

                                                        Der Geburtstag, 30.12.2019

Die 7 Zwerge sind in der Tierklinik auf die Welt gekommen. Sie waren sogleich mobil, insoweit ist alles gut gegangen. Nachdem Ella aus der Narkose erwacht war, konnten wir die Kleinen anlegen. 

Kaum zu Hause angekommen, legen die Kleinen los mit der Schlacht an der Milchbar...die Mädchen tragen die Farben: Neon, Pink, Hellgrün, Rot; die Jungs kleiden sich mit Dunkelgrün, Dunkelblau und Hellblau. 

                                                                     Der 1. Tag

Uns fällt ein Stein vom Herzen, die OP hat Ella gut überstanden und kümmert sich liebevoll um ihren Nachwuchs. Die Kleinen sind gar nicht zu bremsen bei der Nahrungsaufnahme. Alle 7 Welpen zeigen sich munter und tatkräftig an den Zitzen. Wir freuen uns riesig über ihre Entwicklung und sind gespannt auf die nächsten Tage.

                                                                     Der 2. Tag

Ella muss überzeugt werden, dass auch sie mal nach draußen muss....nur kurz, liebe Ella, dann geht es sofort wieder zu den Kleinen.

Heute kommen wir zu unserem 1.Fototermin mit den Zwergen. Es hat schon gut geklappt, weiter so!

                                                                     Der 3. TAG

Die Welpen strengen sich ordentlich an. Da gibt es nichts Schlechtes zu sagen :) Sie wachsen und gedeihen und wir hoffen, dass sie das noch lange tun :) Damit wir uns alle an ihnen erfreuen können, stellen wir die Fotos von heute ein.

 

 

                                                                     Der 4. Tag

Ella musste zur Kontrolle. Alle Welpen waren gleich mit und wurden von der Tierärztin begutachtet. Alles ist ok. Auch Ellas Kaiserschnittnarbe heilt gut. Wir können sehr zufrieden sein.

Welpenkörbchen

                                                                      Der 5. Tag

                                                                       Der 6. Tag

Es verläuft alles seinen Gang, Mutter Ella und ihre Babys sind nun schon ein eingespielltes Team. Die Welpen nehmen kontinuierlich zu und wir wissen, wir werden uns noch mindestens eine Woche gedulden müssen, bevor wir  in die Augen der Kleinen blicken können.

                                                                     Der 8. Tag

Draußen ist es ein richtig schmuddeliges Wetter. Aber davon ahnen die Kleinen im Moment noch nichts. SIE sind anderweitig beschäftigt, nämlich mit ihrem Wachstums um ein Russischer Schwarzer Terrier zu werden. Im Moment sind sie von dieser Vorstellung noch weit entfernt, die Welpen haben nocht so viel Zeit.

                                                                       Der 11. Tag

Die Welpen wachsen gut und sind auch schon kontaktfreudig; wenn man sie streichelt, spürt man ihre Begeisterung. Nur auf Ohren und Augen warten wir noch...Während einige Welpen fleißig an der Milchbar tanken, sind andere erst einmal in den Schlaf gefallen. Sie lassen sich in dem Getümmel von nichts stören. Einfach himmlich :)))))

                                                                           13. Tag

Der 13. Tag - ein ganz besonderer Tag - wahrscheinlich die letzten Aufnahmen von den Welpen mit geschlossenen Augen.

Da kann das Mädchen nur drüber lachen....

                                                                    Der 15. Tag

Jetzt wird es spannend - die ersten Äuglein gehen auf. Nur aufs Bild konnte ich es nicht bannen. Es blitzt nur ein bisschen, sodass man es ahnen kann. Morgen wird es soweit sein und es wird zu sehen sein. Ansonsten wird im Doppeldecker-Verfahren ab und an getrunken. Der Platz wird schon sehr klein bei Mama Ella.

                                        Der 16. Tag

Ab heute sind die Welpen nicht mehr blind. Sie blinzeln durch ihre Sehschlitze und nehmen in ersten Zügen so ihr nähere Umgebung wahr. Das geht gleichzeitig mit zunehmender Kontrolle über ihre Motorik, sie laufen schon auf vier Pfoten tapsig durch die Welpenbox. Es wird stündlich besser. Training macht den Meister.

                                         Der 17. Tag

Bei uns geht es langsam los, die Welpen werden mobil und nehmen jetzt auch zarte Kontakte zu den Geschwistern auf. Die Mama Ella hat heute Geburtstag und bekam einen schönen Spaziergang in Kaiserwetter geschenkt.

                                            Der 19. Tag

Es geht voran! Heute habe die Kleinen zum ersten Mal ein neues Produkt außerhalb der bisher vielfach erprobten Milchtheke namens Mama Ella ausprobiert. Und siehe da, es schmeckt. Jetzt wird in großen Schritten voran gegangen! Nicht nur das Trinken wird aus neuartigen Gefäßen geübt, nein auch das Stehen, das Laufen, das Bellen und sogar das Knurren. Großartig!

                                          Der 20. Tag

Da gibt es etwas zu essen, und zack, wird daraus ein riesiges Fest....so sieht man danach aus...

                                         Der 22. Tag

Nun sieht man täglich riesige Fortschritte von den Kleinen.  Aber im Zentrum ihres Lebens steht noch das Schlafen und Futtern. Mit dem Anstand beim Futtern bedarf es noch ein wenig Schliff. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristiane Von Den Driesch