www.black-wookiees.de Russischer Schwarzer Terrier im Westerwald
www.black-wookiees.deRussischer Schwarzer Terrier im Westerwald

        D-Wurf Tagebuch/ Diary

Die Eltern unseres D-Wurfes sind Magnat Tara's Sarja und Tschapka Anjuscha.

Damit verbinden wir zwei Elterntiere, die aus 2 sehr gesunden Linien stammen, mit ausgezeichneten Gesundheitsergebnissen. Wir hoffen sehr, dass die Eltern diese gesundheitlichen Vorteile an ihre Kinder weitergeben. 

 

In dem Tagebuch erzählen wir, wie die Welpen sich entwickeln, bis sie in ihre neuen Familien umziehen. 

                           Die Geburt 

Am Dienstagnachmittag wurde Juscha unruhig, wir ahnten schon, dass die Geburt kurz bevor stand. Es war der 61.Tag der Trächtigkeit und im Ultraschall hatten wir mit unserer Tierärztin bereits 10 Welpen gezählt. Oftmals ist es so, dass man nicht alle Welpen im Ultraschall sehen kann, also waren wir gespannt, wieviele Welpen es werden würden und ob alles gut verläuft. Denn Juscha ist eine junge Hündin und es ist ihr erster Wurf. Dann ging es auf einmal ganz schnell, Juscha ging in ihre Wurfbox, an die wir sie bereits gewöhnt hatten. Da kam auch bereits der erste Welpe, Juscha bekam die notwendige Unterstützung von uns und kaum war das kleine Mädchen abgenabelt, kündigte sich der nächste Welpe an. Danach ging es stündlich mit einem Welpen weiter, genau um Mitternacht waren wir alle erschöpft aber glücklich, denn wir hatten die Geburt von aktiven 8 Jungs und 2 Mädchen begleiten dürfen. Das ist immer wieder ein unvergessliches Erlebnis. 

                              Der 2. Tag 

Heute haben wir beschlossen, den Kleinen ein individuelles Fotoshooting zukommen zu lassen. Nun, hier ist das Ergebnis:

Rüde Blau-Blau
Rüde Grün
Rüde Hellblau
Rüde Weiß
Rüde Blau mit weißem Fleck
Rüde Rot-Blau
Rüde Neongrün
Rüde Grün-Grün
Hündin Lila mit weißem Fleck
Hündin Gelb

                            Der 3. Tag

Es ist leider so, dass uns der Rüde Neongrün am 3.Tag für immer verlassen hat. Der Tierarztbesuch brachte keine Besserung und wir mussten ihn gehen lassen. Es ist schmerzlich für uns, aber es die Natur. Wir haben es zu akzeptieren. 

 

 

                   Der 4. und der 5. Tag

Den Brüdern und Schwestern geht es gut. Sie trinken, wachsen und gedeihen prima. An ihnen erfreuen sich ihre Mutter und wir. Die Fotos sind an beiden Tagen aufgenommen worden in der Wurfbox. So sieht es zurzeit bei den Welpen aus.

Drei Brüder

                            Der 9. Tag

Ein Blick in die Wurfkiste

                            Der 10. Tag

Die Zeit läuft ... und es ist höchste Zeit für neue Bilder ... Die Welpen wachsen und schlafen und trinken. Die Welpen haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt und laufen auf wackeligen Beinchen bereits in der Wurfbox in Richtung MAMA, sobald sie sie riechen. Juscha kümmert sich ausgiebig und liebevoll um ihre Kinder, jedoch muss sie auch mal raus und fressen und trinken...Dann liegen die Welpen artig und warten auf ihre Rückkehr. Noch sind sie blind und taub, aber das wird sich in den kommenden Tagen ändern.

                           Der 12. Tag

Nun ist für die Welpen der 12. Tag angebrochen. Zu unserem großen Erstaunen blinzeln die ersten Welpen bereits aus ihren Sehschlitzen heraus in die neue Welt. Die anderen Welpen werden bestimmt bis morgen folgen. Das ist sehr zeitig! Nicht nur, dass sie bereits auf vier Beinen durch die Wurfbox wackeln können, jetzt können sie die nächsten Tage auch noch was sehen. Dann wird die Wurfbox mobil :)

Herr Rot-Blau ist unser Rüde mit der längeren Schnauze.
Herr Grün blinzelt schon und versucht sich ein Bild von seiner Welt zu machen.
Herr Blau-Blau erkundet schon einmal die Umgebung.
Herrn Blau scheint etwas brennend zu interessieren.
Herr Hellblau ist bereits aufmerksam was um ihn herum passiert.
Herr Weiß träumt noch vom Taka-Tuka Land.
Herr Grün ist auch sehr interessiert an dem Fädchen.
Frl. Lila ist in ihren Träumen auch in Taka-Tuka.
Frl. Gelb gibt schonmal den Wachhund ;)

                         Der 15. Tag

Die Welpen haben ihre Augen auf und man kann die noch blauen Augen sehen. Die Augenfarbe wird sich in den nächsten Wochen ändern. Sie fangen an mobiler zu werden und in den nächsten Tagen ist das Laufenlernen angesagt. Zurzeit können sie schon auf vier Pfoten durch die Wurfbox wackeln. Das sieht sehr lustig aus ;)

 

                            Der 18. Tag

Wie gedacht, werden die Kleinen mobiler :) Es krabbelt und läuft sich langsam immer sicherer, auch wenn es noch wie Dackelbeinchen wirkt. Aber einfach niedlich, wenn sie ihre Augen auf haben und damit in ihre kleine Welt gucken.

                          Der 19. Tag

Es ist schon erstaunlich, wie schnell alles geht. Die Welpen legen ordentlich zu und haben schon richtigen Ausdruck, wie wir finden. Die Mädchen sind zuerst mal dran und dann kommen unsere Buben. Wir haben ihnen heute die ersten Halsbänder angelegt. Einige tragen nun eine andere Farbe.

                          Der 22. Tag

Heute war ein besonderer Tag! Das erste Futtern ohne Muttern :) Also ehrlich gesagt, solche kleine Ferkelchen...Aber gefallen hat es ihnen..

                          Der 26. Tag

Heute war ein großer Shooting-Tag! Die Sonne lachte vom Himmel und wir fingen die Sonnenstrahlen direkt mal ein. Die Welpen waren sehr kooperativ und die niedlichen Fotos sind da :))))

                           Der 30.Tag

Endlich dürfen die Welpen raus...seit dem 28.Tag machen sie den Garten unsicher. Heute, am 30.Tag, haben wir das Fotoshooting nach draußen verlegt. Die Welpen schlafen noch viel, aber sie sind auch mal wach und dann wird zusammen gespielt.

Juscha mit Stöckchen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristiane Von Den Driesch